• Willkommen auf der Webseite

    vom Mini-Car-Club Türkheim e.V.

  • Modellrennsport

    für

    Jung und Alt

 

Der Mini-Car-Club Türkheim e.V. (seit 1978) ist ein Verein für Jung und Alt, für alle,die Freude am ferngesteuerten Automodell haben. Bei uns werden Autos im Maßstab 1:8 und 1:10 eingesetzt.
Die Mini - Cars werden von Elektro- oder Benzinmotoren (auch Verbrenner genannt) in verschiedenen Arten und Stärken angetrieben. Die asphaltierte Rennstrecke ist ca. 210 m lang, etwa 4 m breit und liegt an der neuen Umgehungsstraße Türkheim Ettringen, sie ist eine der schönsten im Süden Deutschlands.

Der Verein zählt zur Zeit 73 Mitglieder, die aktiven  als Fahrer der Modelle oder  passiven  als Helfer der Fahrer bzw. für Club- Angelegenheiten tätig sind. Wer genaueres Wissen möchte, kann sich gern an uns wenden. Besonders unsere Wettbewerbsfahrer verfügen über ein sehr gutes Wissen in der Automodellmechanik, -elektronik und -elektrik, was vor allem der Jugend zugute kommt.

Neben fahrerischem Talent sind Ordnung, Disziplin und Ausdauer die Grundlage für Erfolge bei den Rennen. Unseren interessierten Gästen wünschen wir gute Unterhaltung und den Fahrern spannende Wettkämpfe und viel Spaß bei ihrem Hobby.

Mit sportlichem Gruß
1. Vorstand

1. SK Lauf Süd Türkheim

Hier ein kleiner Bericht unseres Klaus Lechner.......

32; 27; 14; 12

Das ist nicht der neue Titel von den Sportfreunden sondern nackte Tatsachen vom 1. SK Lauf Nitro Süd.

32 Nennungen sind eingegangen, leider wurde die Klasse 1:8 E am Mittwoch zum Nennschluss gestrichen nachdem nur eine Nennung ( ICH ) eingegangen war, so hat der Rennleiter Robert Kerler mich in Scale PSS eingeteilt obwohl mir das passende Equipment dazu fehlte, aber auch das hat Robert gelöst indem er mir von Sebastian Kerler, der lernen musste für seine Gesellenprüfung, Motor mit samt Auspuffanlage geliehen hat. Hierfür meinen herzlichen Dank. So sind dann wenigsten 3 Fahrer für diese Klasse genannt.

27 Fahrer standen versammelt am Samstag bei Tipp Top Wetter vor dem Fahrerstand und lauschten den Worten unseres 2. Vorstand und Rennleiter. Er verkündete die Neuigkeiten aus den letzten Sitzungen von SK Süd und die Entscheidung, das ab sofort mit Einheitsreifen gefahren wird.

Die meisten Fahrer nutzten sofort die Gelegenheit mit den Handout Reifen zu trainieren, die Sparfüchse im Starterfeld welche noch mit Ihren eigenen Reifen das Training starteten erlebten dann zum Vorlauf ein Überraschung, dazu später mehr.

Nach dem Mittagessen und einer mehrfach optimierten Gruppenplanung, so das Helfer und Fahrer ihre Paarungen finden konnten, startete der erste von 3 Vorläufen. Alle Fahrer die nun das erste Mal mit den Einheitsreifen auf Zeitenjagt gingen wurden ordentlich überrascht. Das absolut frische Reifenmaterial bot soviel Vorderachsgriff so das viele Fahrer lange Zeit benötigten Ihr Rennfahrzeug auf diese Bedingungen anzupassen. Hier wurde Tatkräftig untereinander geholfen und Domenic Greiner half mit Rat und Tat.

Als dann Samstags die Vorläufe beendet waren konnte noch bis 19 Uhr getestet werden, dann wurde die Piste geschlossen und zur Gulaschpfanne gerufen. Nach dem ich den Küchenplan kannte habe ich mich Mittag bei den herrlichen selbsgemachten Kerlerschen Pizzen zurückgehalten.

Ach ja die Ergebnisse vom Samstag, war schon bei der Gulaschpfanne ;-)

Scale: Domenic Greiner vor Marco Kaufmann - Steve Baumgarten - Andreas Jochum

Scale PSS: mal überlegen bei dem Andrang in der Klasse. Hmm ach ja ICH vor Nobo Kanabe und das wars dann. Die Nummer 3 aus der Nennliste war nicht da.

Klasse 1: Vogel - Kerler - Baier - Gramlich

Klasse 2: Bremberger - July - Gross - Strukletz

Gemütlicher Teil nach dem Mahl und leichter Wetterumschwung ( Regen ) bis weit die Nacht hinein.

14 fanden am Sonntag noch den Weg als Racer zur Piste nach Türkeim.

Nachdem keiner mehr aus der Scale Truppe erschien, ausser Dome und ICH, bewaffnet bis auf die Zähne mit Regenmaterial, viel dieser Kampf um Platz eins schon mal aus.

12 1:8er, sechs je Klasse ( I und II ) nutzten die 2 Vorläufe im Nassen um für das 20 Minuten Finale ihr Auto abzustimmen.

Gegen Mittag, pünktlich zum Burgerschmaus war das Rennen beendet mit Sieg für Vogl Maximilian vor Baier Armin und Gramlich Bastian in Klasse 1. Eberle Günther siegt vor Schleich Benjamin und Baier Michael. ( Nachwuchs yes ) Unser Nachwuchsfahrer Minas Michailidis beendet seinen ersten SK Nitro Süd Lauf als fünfter Tipp Top.

Mein Fazit: :-(

Im März beschlossen und sofort umgesetzt Einheitsreifen Idee gut aber vielleicht für die Saison 2018 zur Einführung wäre für den einen oder anderen Fahrer besser gewesen denn nun stellt sich die Frage wohin mit den eigenen Reifen.

Etwas unkoordiniertes Training am Samstag Vormittag, da die Fahrer oder deren Mechaniker selbst auf die Zeit der einzelnen Gruppen achten sollten, eine Ansage vom Veranstalter/Zeitnehmer wäre hier von Vorteil und hilfreich für alle gewesen und somit ein reiibungsloser Wechsel der eingeteilt Gruppen.

:-)))

Gut Vorbereiteter MCC, gepflegte saubere Anlage, Reifen markiert, Technische Kontrolle der Renner, auch im Rennen immer wieder Stichproben

Essen und Küchencrew kann meine ICH nicht getoppt werden. Pizza - Gulaschpfanne - selbsgemachte Burger und Kuchen in allen Varianten.

Die Mannschaft um Vorstand Markus Hammes hat es wieder geschafft Ihren Gästen ein schönes Wochenende zu kredenzen. ( aber wenn das mit dem Wetter net bald was wird Herr Vorstand )

Bis zum nächsten Rennen

Klaus Lechner

Scuderia Fun & Drive

P.S. Denkt dran liebe Racer der SK Süd Lauf am 29./30. Juli, geht dann die Fahrtrichtung anders herum. Also trainieren Buben und Mädels.

 

 

Unsere Webcam

Zur größeren Ansicht

>> hier klicken

Sponsoren

Termine

Mai 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Login - Mitgliederbereich